Check in: 26. April 2018, 14:00 Uhr

Flugwerft Schleißheim / München

JETZT TICKET SICHERN

Potentiale nutzen, Wettbewerbsvorteile ausschöpfen

Was die Digitalisierung der Bauwirtschaft für Sie als Hersteller bedeutet – Informationen aus erster Hand bei der Veranstaltung der weltweit größten Plattform für herstellerspezifischen BIM Content.

Digitale Herstellerinformationen – ein Muss!

Die Veranstaltung informiert Sie über alles, was Sie jetzt wissen sollten. Wir beantworten Ihre Fragen rund um die „digitalen Zwillinge“und taugliche Plattformen. Wir demonstrieren Ihnen erprobte Lösungen und zeigen Ihnen neue Wege der Kundenkommunikation, des Marketings und der Akquise, die sich Ihnen in diesem Zusammenhang eröffnen. Vertreter führender Hersteller berichten aus der digitalen Praxis ihrer Unternehmen.

Vier Stunden geballte Informationen! Danach, ab circa 18.00 Uhr, freuen wir uns auf ein entspanntes Get together.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir einen gemeinsamen Rundflug über München mit dem Zeppelin TS*. Einige Infos hierzu, worauf Sie sich – ein wenig Glück vorausgesetzt – freuen können, finden Sie hier.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Unsere Programmpunkte

Dipl. Ing. Johannes Reischböck (COO BIMobject)
Gastgeber

Ben O’Donnel (CTO BIMobject)
BIM-Content  – Potentiale und Wettbewerbsvorteile – BIM Readyness
in englischer Sprache

Emil Augustsson (BIMscript Experte BIMobject)
Developing with BIMscript™ – Future proof with BAM (BIMscript™ Assembly Macro)
in englischer Sprache

Linda Haseidl (Director of Sales DACH BIMobject) und Dipl. Ing. Architekt Johannes Zettel (Technical Sales Manager DACH)
Digitale Zwillinge, BIM-Services  – Marktchancen im deutschsprachigen Raum

Martin Schuff (Vorstand Bundesverband Bausoftware)
BIM aus Sicht der Politik und Baubranche

Jean-Francois Pauly  (Dr. Wieselhuber & Partner)
Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Baubranche

Michael Thydell (Architekt)
BIM aus Sicht eines Architekten

Andreas Vehreschild (dormakaba Deutschland GmbH / Mitglied der „Products for BIM“ – Initiative)
Erfahrungsbericht eines Herstellers – BIM in der Praxis

Markus Heße (Xella Gruppe / Mitglied der „Products for BIM“ – Initiative)
Erfahrungsbericht eines Herstellers – BIM in der Praxis

Unsere Referenten

Jean-Francois Pauly

Dr. Wieselhuber & Partner GmbH

Jahrgang 1980, ist Senior Manager und Leiter des Competence Center Digitalisierung bei der Dr. Wieselhuber & Partner GmbH. Nach seinem Master im internationalen Management an der SKEMA Business School in Lille/Frankreich und seinem MBA im industriellen Management an der Hochschule Esslingen startete er 2004 seine berufliche Karriere als Berater in Digitalisierungs- und Transformationsprojekten für Industrieunternehmen. Vom Mittelstand bis zum internationalen IT- und Technologiekonzern berät er Kunden strategisch und operativ mit dem Fokus auf nachhaltiges Wachstum durch Digitalisierung.

Martin Schuff

Studierte Architektur an der Universität Karlsruhe, ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Bundesverband Bausoftware e. V. (bvbs) und als solcher Mitglied im DIN Arbeitsausschuss BIM (Building Information Modeling) sowie Mitglied im Aufsichtsrat der planen-bauen 4.0. Als geschäftsführender Gesellschafter der BECHMANN GmbH in Augsburg, lässt er seine Erfahrungen und das Wissen aus Praxis und Politik unmittelbar in sinnvolle Weiterentwicklungen in BECHMANN Software zur digitalen Mengen- und Kostenermittlung einfließen. Mit seinem Vortrag „BIM aus Sicht der Politik und Baubranche“ gibt er uns einen Einblick in aktuelle Entwicklungen.

Markus Heße

XELLA Gruppe

Nach Studiengängen zum Bauingenieurwesen an der RWTH Aachen und Construction Management an der University of Birmingham ist Markus Heße seit über 19 Jahren bei der heutigen Xella Baustoffgruppe tätig. Stationen im Vertrieb, Key-Account Management, Forschung und Entwicklung sowie im Produktmanagement der Xella Deutschland GmbH kennzeichnen den Werdegang des 48 Jährigen Markus Heße, der nunmehr seit 2014 das internationale Produktmanagement der Xella Baustoffe GmbH mit seinen Produktmarken Ytong, Silka, Hebel und Multipor leitet. Seit diesem Zeitpunkt übernahm er auch die Koordination der Entwicklung von digitalen Produktdaten und deren Anwendung im Bereich dieser Baustoffe. Als Redner auf nationalen und internationalen Veranstaltungen berichtet er über Fortschritte im Bereich BIM für die Xella Baustoffgruppe und ist daneben Mitglied im DIN-Ausschuss für BIM-Strategie in Deutschland und Mitglied beim VDI für Klassifizierungssysteme von Bauprodukten.

Andreas Vehreschild

dormakaba

ist 43 Jahre alt und Deputy Vice President Marketing D-A-CH bei dormakaba. Nach seinem Wirtschaftsinformatik Studium 2004 führte er im Bereich eBusiness internationale Projekte bei DORMA durch. Von 2007 – 2011 leitete er die IT Abteilung der DORMA Automatic und übernahm 2011 die Leitung eBusiness in Deutschland. 2013 wechselte er in den Vertrieb und leitete den Vertriebsinnendienst in Deutschland.

Seit 2016 ist er nach dem Zusammenschluss von DORMA & Kaba im Bereich Marketing für alle digitalen Themen in D-A-CH verantwortlich. Dazu gehören neben BIM auch Expertensysteme wie Konfiguratoren, eCommerce Themen sowie das gesamte MasterData Management (PIM, MDG) der heutigen dormakaba.

Michael Thydell

BIMobject AB

ist Architekt und Informatikingenieur und seit 2014 Mitglied des Boards of Directors der BIMobject AB.
Bevor er zu BIMobject kam, war er BIM-Stratege bei Sweco, Europas größtem Consultingunternehmen für die AEC-Branche (Architecture, Engineering, Construction). In dieser Funktion war er auch für die technische Leitung der erheblichen Digitalisierungstransformation der Firma Bonava zuständig. Er besitzt einen tiefgreifendes Erfahrungsschatz im Bereich digital-unterstütztes nachhaltiges Design und Smart Cities. Michael ist zudem ein international bekannter und begeisternder Redner und unterstützt die Baubranche in Skandinavien durch ausgefeilte CAD- und BIM-Lösungen nun seit über 25 Jahren. Er wird oft als BIM-Strategie-Experte zu Rate gezogen und wurde in dieser Rolle auch ausgewählt, um Schweden 2017 bei der EU BIM Work Group zu vertreten.

Er wird uns an seinem umfangreichen Wissen und seinen Erfahrungen teilhaben lassen, die sich rund um das Thema BIM-Einführung in der gesamte AEC- bzw. FM-Branche innerhalb Nordeuropas erstrecken, sei es in Zusammenhang mit führenden Architekten oder Regierungsorganisationen. Zum Schluss wird er uns außerdem einen Blick in die Zukunft präsentieren und erklären, wie Architekten und Planer seiner Meinung nach ihre Arbeitsweise aufgrund der Entwicklungen, die die Digitalisierung und BIM der Branche bringen, radikal verändern werden.

TICKET SICHERN UND GEWINNEN